Homeshooting

Fotoshootings müssen nicht immer im Studio oder in der Natur/der Stadt stattfinden, es gibt auch die Möglichkeit von Home Shootings.

Home Shootings finden wie der Name schon sagt zuhause statt, das kann bei Euch in den eigenen vier Wänden sein, oder aber auch in einem Hotelzimmer (gut, dann passt zuhause nicht mehr ganz) oder in einer extra angemieteten Wohnung, da mieten sich einige Kollegen & Kolleginnen gerne mal ein Loft oder ähnliches über air bnb.

 

Ich jedoch bevorzuge tatsächlich die eigenen vier Wände meiner Kunden & Kundinnen.
Warum? Ganz einfach. Es ist eine gewohnte Umgebung, die einem Sicherheit gibt. Gerade dann, wenn man vielleicht das erste Mal vor der Kamera steht, oder auch etwas sinnlichere Fotos machen möchte.

 

Natürlich müssen ein paar wenige Voraussetzungen gegeben sein, damit man auch in den eigenen vier Wänden fotografiert werden kann, ansonsten weichen wir einfach auf ein schönes Hotelzimmer aus (auch dann, wenn der Mann mit den Fotos überrascht werden soll)

 

Was sind diese Voraussetzungen?

1. Ein normalgroßes Fenster, wie man es in so ziemlich jeder Wohnung hat, durch das einigermaßen Licht kommt aber auch nicht zu viel - pralle Sonne ist eher kontraproduktiv

2. ein bißchen Platz für die- oder denjenigen vor meiner Kamera und noch ein bißchen Platz für mich, ohne dass ich euch zu sehr auf die Pelle rücken muss

3. nette Sitz-/Liegemöglichkeiten, also ein Sessel, ein Stuhl, ein Hocker oder auch ein Sofa oder Bett, es geht aber auch wunderbar der Fußboden

4. einen kleinen Hocker für mich - da fällt mir ein, dass ich da unbedingt nach einem Klapphocker schauen muss, den ich bei Shootings dabei habe

 

und das wars auch schon, ich positioniere Euch dann so, dass das Licht schöne Konturen zaubert und schon kann es losgehen.

Bis auf ein paar Posen habt ihr vor meiner Kamera einen entspannten Job! Da das Licht nicht flexibel ist (wir können das Fenster schließlich nicht auf die Schnelle wo anders einbauen), bin ich eher diejenige, die vor Euch rumturnt und auch mal fast vom Sofa, Bett oder Hocker fällt, um ein tolles Bild zu machen.

Wird Zeit, dass es da mal ein Making Of Bild von mir gibt, da habt ihr was zu lachen, wenn ihr seht, wie ich mich verrenke.

 

Als das Bild entstanden ist, war Charlie ganz neugierig, was sein Frauchen und ich da lustiges treiben, und immer wenn ich zu Melanie (die Hübsche auf dem Foto) gesagt hab "schau mal raus, ein bißchen mehr Richtung Baum", saß Charlie vor uns auf der Fensterbank, den Hintern am Sofa, und hat genau dorthin geschaut :-) wer schon so schön meinen Anweisungen folgt, muss natürlich mit auf das Bild :-)

 

In meinem nächsten Blogeintrag erzähle ich euch ein bisschen was zur Outfitwahl für ein Homeshooting oder generell bei romantisch-sinnlichen Fotos.

 

 

Habt noch einen schönen Tag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0